Mahnwache am 30.9.2021 für Schlossmoar-Idyll





Zur ersten, spontan organisierten, Mahnwache gegen den geplanten Parkplatz in der Schlossmoar-Wiese sind etwa 35 Personen mit unterschiedlichen Protest-Plakaten erschienen!


Alle waren sich einig, dass der Kampf für die Erhaltung der Schlossmoarwiese weitergehen muss!

Einigkeit herrschte auch darüber, dass die Vorgangsweise, die zur Zerstörung der Streuobstwiese geführt hat, indiskutabel ist. Es scheint, als ginge es längst nicht mehr um die Sache selbst, sondern vielmehr um eine Machtdemonstration der Verantwortlichen. Andernfalls hätte man für die Durchfahrt zur Baustelle niemals alle Bäume der Streuobstwiese vernichten müssen.


Wir erkennen an, dass die LBB juristisch als „Privatperson“ gilt. De facto sind die LBB aber ein öffentliches Unternehmen, dessen Mehrheitseigentümer der TVBO und die Stadtgemeinde Lienz sind. Beides sind gewählte Gremien, die von öffentlichen Geldern finanziert werden. Wir sind daher der Meinung, dass die LBB der Öffentlichkeit gegenüber verpflichtet ist und die öffentliche Meinung nicht einfach ignorieren darf!

Immerhin haben Stand 30.9.2021, 19:25 Uhr 1927 Personen die Petition „Schlossmoar-Idyll statt Parkplatz“ unterschrieben! Unserem Demokratieverständnis nach, darf das nicht einfach beiseite gewischt werden.Insbesondere auch deshalb, weil die vorhandenen Parkflächen bei der Gondel und am Terlagofeld vollkommen ausreichend sind, um den Bedarf abzudecken.


Unnötige Bodenversiegelung und Vernichtung von wertvollen Grünräumen könnte uns in Zeiten des Klimawandels teuer zu stehen kommen!

Wir appellieren daher an alle Verantwortlichen, die Schlossmoarwiese zu erhalten und wieder mit Bäumen zu bepflanzen!


Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen der Mahnwache und wir werden uns weiterhin für die Erhaltung der Wiese und die Neubepflanzung mit Bäumen einsetzen!


Renate Hölzl

15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen